Offene Ganztagsschule: Warum bis 16 Uhr?

Die Offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges Angebot. Wir sind aufgrund bayernweiter Vorgaben gehalten, dieses Angebot bis 16 Uhr zu strukturieren. Es ist nicht möglich, kürzere oder abweichende Zeiten zu „buchen“. Unsere Offene Ganztagsschule basiert auf ein zusammenhängendes Konzept, in dem Lernen, Hausaufgaben und Freizeitangebote einen wichtigen, gleichwertigen Stellenwert haben. Weitere Informationen können Sie auf unserer Schulhomepage nachlesen:

  • https://realschule-bad-aibling.com/ogts/

Bei Fragen, Anliegen und Problemen zur Schulbusbeförderung wenden Sie sich bitte übrigens an das für uns zuständige Landratsamt, das den Schülertransport koordiniert.

 

Kurzstunden

Kurzstunden bedeutet, dass jede Schulstunde um 5 Minuten verkürzt wird, also 40 statt 45 Minuten dauert. Außerdem findet nur eine Pause statt. Kurzstundentage finden im Normalfall am letzten Schultag vor Ferien (außer Sommerferien) statt sowie gelegentlich zu anderen notwendigen Terminen. An Kurzstundentagen (außer Freitag) findet die OGTS (Offenen Ganztagsschule) wie gewohnt statt, der Nachmittagsunterricht entfällt.

Der Vorteil von Kurzstunden ist, dass kein Fach vollständig entfällt (Fach der 6. Stunde), sondern jedes Fach nach Stundenplan stattfinden kann.

An Kurzstundentagen endet der Unterricht für Klassen, deren Unterricht normalerweise um 13:00 Uhr beendet ist, um 12:15 Uhr. Klassen, die an Kurzstundentagen laut Stundenplan bis 12:15 Uhr Unterricht hätten, dürfen bereits um 11:35 Uhr nach Hause gehen.

Unterrichtszeiten eines Kurzstundentags im Überblick:

Stunde Beginn Ende
1 7:55 Uhr 8:35 Uhr
2 8:35 Uhr 9:15 Uhr
3 9:15 Uhr 9:55 Uhr
Pause 9:55 Uhr 10:15 Uhr
4 10:15 Uhr 10:55 Uhr
5 10:55  Uhr 11:35 Uhr
6 11:35 Uhr 12:15 Uhr

 

Offene Ganztagsschule

Die Offene Ganztagesschule erfreut sich an der Wilhelm-Leibl-Realschule großer Beliebtheit, so dass wir in diesem Schuljahr vier Betreuungsgruppen anbieten können. Kooperationspartner ist die Jugendhilfe Bayern der Diakonie. Frau Eileen Hüsgen hat die pädagogische Leitung inne und arbeitet mit einem qualifizierten Team.

Die Struktur des Nachmittags sieht folgendermaßen aus:

Nach der Mittagspause können die Hausaufgaben in der sogenannten „Studierzeit“ erledigt werden. Anschließend besteht ein vielseitiges Freizeitangebot. Wenn Pflichtunterricht am Nachmittag stattfindet oder Schülerinnen und Schüler der OGTS an einem Wahlfach teilnehmen wollen, wird die Studierzeit in die zweite Hälfte des Nachmittags verlegt. Während der Studierzeit stehen Lehrpersonen, pädagogisches Personal der Diakonie und Hausaufgabenhelfer aus unseren 9. und 10. Klassen als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Freizeitangebote werden von Lehrpersonen oder anderem pädagogischen Personal geleitet.