Generell achten wir darauf, dass wir mindestens 1,5 Meter Abstand zu einander einhalten, wo es möglich ist. Dort, wo dies nicht möglich ist, tragen wir ggf. Masken.
Wir vermeiden jeden unnötigen Körperkontakt. Wir achten darauf, dass wir uns nicht mit den Händen ins Gesicht, in die Augen oder an die Nase fassen. 
  • Halten Sie beim Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg.
  • Niesen Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Wird ein Stofftaschentuch benutzt, sollte dies anschließend bei 60°C gewaschen werden.
  • Und immer gilt: Nach dem Naseputzen oder Niesen gründlich die Hände waschen!
  • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und ebenfalls sich dabei von anderen Personen abwenden.
  • Halten Sie beim Husten mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg.
  • Husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Wird ein Stofftaschentuch benutzt, sollte dies anschließend bei 60°C gewaschen werden.
  • Und immer gilt: Nach dem In-die-Hand-Husten  gründlich die Hände waschen!
  • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten die Armbeuge vor Mund und Nase halten und ebenfalls sich dabei von anderen Personen abwenden.
  • Wir waschen uns regelmäßig und mind. 20 Sekunden lang die Hände.
  • Handhygiene erfolgt insbesondere vor – und nach dem Klassenzimmerwechsel (z.B. in den Fächern Sport, Musik, IT, Religion usw.).
  • Die Toiletten sind mit Flüssigseife und Händetrocknungsmöglichkeit ausgestattet. Gleiches gilt für viele unserer Klassenzimmer.
  • Die Verwendung von Flüssigseife ist ausreichend, eine Verwendung von speziellen Desinfektionsmitteln ist nicht erforderlich.
  • Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Kranken Schülerinnen und Schülern mit akuten Krankheitssymptomen wie

  • Fieber
  • Husten
  • Kurzatmigkeit, Luftnot
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • Hals- oder Ohrenschmerzen 
  • (fiebriger) Schnupfen 
  • Gliederschmerzen
  • starke Bauchschmerzen
  • Erbrechen oder Durchfall

ist der Schulbesuch bzw. ein Betreten der Schule nicht erlaubt.

Weitere Informationen entnehmen Sie immer dem aktuellen Merkblatt zum Verhalten bei Krankheiten, das auf dieser Seite verlinkt ist.

Um unnötigen Körperkontakt zu vermeiden, gilt im gesamten Schulgebäude und nach Möglichkeit auch auf dem Schulgelände ein Rechts-Geh-Gebot.

Wir achten auf eine intensive Lüftung der Räume.

  • Mindestens alle 45 min ist eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch vollständig geöffnete Fenster über mehrere Minu ten (mindestens 5 min) vorzunehmen, wenn möglich auch öfters während des Unterrichts.
  • Ist eine solche Stoßlüftung oder Querlüftung nicht möglich, weil z. B. die Fenster nicht vollständig geöffnet werden können, muss durch längere Lüftungszeit und Öffnen von Türen ein ausreichender Luftaustausch ermöglicht werden. 

Alle Besucher unserer Schule (Eltern, externe Partner und Firmen usw.) melden sich nach dem Betreten des Schulhauses im Sekretariat an.

  • Wir sind verpflichtet, die Kontaktdaten aller Personen im Haus zu erfassen, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Aus diesem Grund melden Sie sich bitte umgehend im Sekretariat, sobald Sie unser Schulhaus betreten haben. Wir weisen Ihnen dann den Weg zu Beratungsräumen oder stellen den Kontakt zu der Person her, mit der Sie verabredet sind.
  • Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist die Verpflichtung der Schulen zur Dokumentation und Nachverfolgung gem. Punkt 15 im Rahmen-Hygieneplan zur Umsetzung des Schutz- und Hygienekonzepts für Schulen nach der jeweils geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 02.09.2020 (Geltung ab dem Schuljahr 2020/2021).

Hygienebeauftragte

Angepasste Reinigung

Wir passen aufgrund der Hygienevorgaben unsere internen Reinigungsabläufe an. Hier ein Beispiel für das interne Qualitätsmanagement.